Walgesang

"Antifa in der Krise?!" Kongreß in Berlin 11.-13.04.2014

Vom 11. – 13. April 2014 an der TU Berlin: Antifa in der Krise?! Internationaler Kongress zum Thema Europäische Krise und Antifa Veranstalter: IL Berlin Unterstützer: Rosa Luxemburg Stiftung Ver.di-Jugend VVN-BdA Linksjugend ['solid] Antifaschistische Initiative Reinickendor (AIR) Emanzipativen Antifaschistischen Gruppe (EAG-Berlin) Jusos Berlin Linksjugend ['solid] Berlin Antifaschistische Jugendaktion Kreuzberg (AJAK) TOP B3rlin Der Kongreß wird wie folgt […]

150 Kommentare

Angezeigt werden die letzten 3 Kommentare.

  1. Mattis 21. Oktober 2014 um 21:27 Uhr
    @Krim »"Anpassung und Kompensation sind keine psychologischen Muster. Woher soll das Muster den wissen, an was es sich Anpassen soll."« Na an was wohl? An die vorgegebene Weise, sich am Leben zu erhalten. Es ist eben ein Muster und kein spezielles Gen, das nur auf die Anpassung an Lohnarbeit spezifiziert ist. […]
  2. jaja 21. Oktober 2014 um 23:07 Uhr
    @M „So ein Muster ist doch keine detaillierte Vorschrift, und ist auch nicht das einzige Schema im psychologischen Spektrum des Menschen.“ Du windest dich, das alte Lied: ich bestreite die von dir als Grund angegebenen „Muster“ und dein Konter ist, dass das Muster doch nicht jeder Entscheidung etwas vorschreibe und dass es davon noch mehr gebe. […]
  3. Krim 22. Oktober 2014 um 01:35 Uhr
    "An die vorgegebene Weise, sich am Leben zu erhalten." Wenn etwas vorgegeben ist, muss es auch Leute geben, die Vorgaben machen. Bei denen ist dann passenderweise dieses Handlungsmuster nicht vorhanden, sonst müssten sie sich ja anpassen, statt vorzugeben. […]

Audioarchiv

Leib ohne Trieb – Von der Prostitution zur Sexarbeit

Zeitgleich mit tagespolitischen Diskussionen um ein Verbot der Prostitution, lud die Kritische Intervention Theodora Becker und Magnus Klaue nach Halle, um - Abseits von Skandalisierung und Voyeurismus - den Begriff der Sexarbeit hinsichtlich des gesellschaftlichen Verhältnisses zu Arbeit, Sexualität und Körper zu untersuchen. […]

5 Kommentare

Angezeigt wird der letzte Kommentar.

  1. bären-marke 22. Oktober 2014 um 00:47 Uhr
    Der Text von Theo erschien als Artikel in der Bahamas Nummer 65

Der ganz normale Wahnsinn

Freihandelsabkommen und Sanktionen

HANDELSKRIEG Der Fall des Eisernen Vorhanges hat die ganze Welt in einen einzigen großen Markt verwandelt, auf dem sich das Kapital aller Nationen relativ unbehindert tummeln konnte. Die einzige Beschränkung, mit der es umgehen mußte, war die der Zahlungsfähigkeit. […]

64 Kommentare

Angezeigt werden die letzten 3 Kommentare.

  1. Felix 16. Oktober 2014 um 15:49 Uhr
    Jazenjuk: Ukraine kann Gastransit in EU nicht garantieren "Die Ukraine kann laut Regierungschef Arsenij Jazenjuk keinen reibungslosen Erdgas-Transit aus Russland in die EU garantieren, weil sie mit dem geltenden Transitvertag mit Russland unzufrieden ist. […]
  2. Felix 20. Oktober 2014 um 12:56 Uhr
    Ukraine braucht mehr Geld: „Finanzbedarf wird gravierend sein“ Die Ukraine braucht offenbar wesentlich mehr Geld zur Verhinderung einer Staatspleite als gedacht. In der kommenden Woche will die Regierung von Kiew die EU davon überzeugen, die Gasrechnungen des Landes für den Winter zu übernehmen. […]
  3. Nestor 21. Oktober 2014 um 21:21 Uhr
    Es ist beachtlich, wie sehr trotz Ölpreisverschwörung, sinkendem Rubelkurs und anderen negativen Entwicklungen der russischen Wirtschaft auf Rußland als Markt gesetzt wird: Brasilien will Rußland Hendln liefern China will Rußland Schweinefleisch liefern Die Türkei versorgt Rußland mit Obst und Gemüse Wohin wurden diese Lebensmittel bisher ausgeführt? Oder fehlen sie jetzt in den […]

Der ganz normale Wahnsinn

Das Vorrücken des Islamischen Staates

DSCHIHAD Da sind wir also angelangt im 21. Jahrhundert, mit allgemeiner Schulpflicht, Aufklärung und Trennung von Staat und Kirche: perspektivlose Jugendliche aus Europa machen sich auf in den Nahen Osten, um dann dort genußvoll Leute zu enthaupten, zu kreuzigen und das auch noch mit moderner Technik der gesamten Welt in Wort und Bild mitzuteilen. Rekapitulieren wir doch einmal die Vorgeschichte zu dieser Entwicklung. 1. Das Setzen auf den radikalen islamischen Fanatismus. […]

98 Kommentare

Angezeigt werden die letzten 3 Kommentare.

  1. Nestor 21. Oktober 2014 um 17:02 Uhr
    Die Sache mit den irakischen Peschmergas kommt mir komisch vor. Die Verteidiger von Kobane haben diese nicht angefordert und sollen darüber angeblich auch nicht erfreut sein. Im irakischen Kurdistan gibt es zwei oder mehr Kurden-Parteien, von denen die eine, die von Barzani, mit der Türkei verbündet ist. […]
  2. Neoprene 21. Oktober 2014 um 20:23 Uhr
    Die Sache mit der Öffnung der Grenze nach Nord-Syrien für die Barzani-Leute kommt mir überhaupt nicht komisch vor: Damit beweist das türkische Regime, daß es auch ein bißchen an der Seite "der" Kurden steht und sorgt konkret dafür, daß die PKKler von Rojava es garantiert nicht einfacher haben werden, sondern jetzt einen Zweifrontenkrieg führen müssen. […]
  3. Nestor 21. Oktober 2014 um 21:02 Uhr
    Kann natürlich auch in die Hose gehen für die Türkei, weil wer weiß, ob die politische Einstellung der syrischen Kurden nicht ansteckend ist … Einmal sehen, wie sehr der Barzani-Clan seine Leute im Griff hat.

sdajdresden.blogsport.de

Ausbeuter outen! - Das buw-Callcenter in Leipzig

Ausbeuter outen! - Das buw-Callcenter in Leipzig Im Rahmen der bundesweiten AJP-Kampagne sind Outings ein wesentlicher Bestandteil, um auf widrige Arbeits- und Lohnverhältnisse einiger Betriebe aufmerksam zu machen. Am 18.10.2014 richtete sich das Augenmerk dabei auf das buw-Callcenter in Leipzig. […]

jacker's 2Cents..

Review: Gone Girl (2014)

Fakten Jahr: 2014 Genre: Thriller, Medienkritik Regie: David Fincher Drehbuch: Gillian Flynn Kamera: Jeff Cronenweth Musik: Trent Reznor, Atticus Ross Meinung / Review Nun ist es also passiert. Zum Jubiläum, Fincher's Film No. 10, liegt er für meinen Geschmack erstmalig vollkommen daneben. Ohne SPOILER wird die Besprechung des Films nicht möglich sein, also hier die kurze Gesamtwarnung für das gesamte Review. […]

1 Kommentar

  1. Flo Lieb 21. Oktober 2014 um 18:58 Uhr
    Generische Krimi-Literatur für die Massen Ich wäre ja gewillt, auch "Verblendung" dieses Label aufzudrücken. Gegenüber dessen Verfilmung fand ich "Gone Girl" dann doch wieder einen Schritt in die richtige Richtung. Wobei mir von Fincher eigentlich ohnehin nur "Zodiac" wirklich gefällt (wobei da die Figurenzeichnung auch reichlich flach ausfällt, aber letztlich vermutlich hintenan steht).

Der ganz normale Wahnsinn

Der umstrittene Assoziationsvertrag

WEM GEHÖRT DIE UKRAINE, UND WER WIRD FÜR SIE BEZAHLEN? „Das europäische Parlament und die Oberste Rada – das ukrainische Parlament – haben diesen Dienstag in parallelen und per Videokamera verbundenen Sitzungen den Assoziationsvertrag zwischen den beiden Blöcken ratifiziert. Die Ratifikation bezieht sich nicht auf den ökonomischen – und am meisten umstrittenen – Abschnitt, der mindestens bis Anfang 2016 in der Schwebe bleibt. […]

132 Kommentare

Angezeigt werden die letzten 3 Kommentare.

  1. Felix 20. Oktober 2014 um 22:25 Uhr
    »Keine eigenen Erkenntnisse« Die Bundesregierung zeigt auch weiterhin kein Interesse, den Abschuss der Passagiermaschine MH17 in der Ostukraine aufzuklären oder Licht ins Dunkle bei dubiosen Waffengeschäften zu bringen. […]
  2. Krim 21. Oktober 2014 um 14:54 Uhr
    Versteht jemand warum Kiew der Darstellung des Spiegel widerspricht, obwohl Kiew ja entlastet wird, wenn gesagt wird, dass das BUK-System erbeutet wurde. Es bleiben ja dann nicht mehr viele Möglichkeiten. […]
  3. Nestor 21. Oktober 2014 um 17:45 Uhr
    @Krim »Formell ist auch die EU zu nichts verpflichtet. Das Argument ist normalerweise, sie brauchen die Nato, also lassen sie sich von den USA zu Sanktionen verpflichten.« Ich kann mich nur @dazu anschließen: Die EU hat die Sanktionen beschlossen, also muß sie sie auch einhalten. Sonst würde sie ja niemand mehr ernst nehmen. […]

SANKT PAULI MAFIA

Der Boykott geht weiter!

Wie ihr wahrscheinlich (nicht) bemerkt habt, waren wir als Gruppe nicht in Fürth. Der Grund dafür ist, dass wir die fanunfreundlichen Spielanstoßzeiten satt haben. Unser Auswärtsspiel in Fürth zu „boykottieren“ war für uns als Experiment vorgesehen. Würde der Boykott überhaupt für Aufmerksamkeit sorgen? Würden andere Gruppen oder Fans sich anschließen? Erfreulicherweise kam dazu nicht nur Kritik sondern auch positive Berichterstattung. […]

4 Kommentare

  1. Kaspar 16. Oktober 2014 um 13:54 Uhr
    Interessant, was Ihr schreibt: "Ob für Ultras, Kutten oder Fans...": bin ich jetzt kein Fan, wenn ich Ultra bin? Oder kann ich als Fan kein Ultra sein? Und eurem Satz "Aber Pokalspiele sind so selten, vor allem für uns vom FC Sankt Pauli, dass es kein so großes Problem darstellt wie Ligaspiele" kann man ja wohl auch nicht zustimmen, wenn man anfängt, ein bißchen nachzudenken. […]
  2. Administrator 18. Oktober 2014 um 15:50 Uhr
    Hallo Kaspar, zunächst einmal vielen Dank für deinen Kommentar und deine kritischen Fragen, auf die wir hier im Einzelnen eingehen möchten: Interessant, was Ihr schreibt: „Ob für Ultras, Kutten oder Fans…“: bin ich jetzt kein Fan, wenn ich Ultra bin? Oder kann ich als Fan kein Ultra sein? Es ist bei uns im Stadion wie auch überall sonst im Leben - vieles kann man […]
  3. goodsoul 21. Oktober 2014 um 16:31 Uhr
    Jede Form des ("vom Herzen kommenden") Protestes finde ich begruessenswert. Gerade in der heutigen Zeit! Insofern: Daumen hoch! Ein St. Pauli Fan (weder Ultra noch Kutte) :-)
  1. Glücklose #fcsp Auswärtsniederlage in Düsseldorf – kann passieren | KleinerTods FC St. Pauli Blog pingback am 21. Oktober 2014 um 14:35 Uhr

end of road

S.I.G. Soli Sponti

Am Gestrigen Samstag Abend sind wir mit drei Lastern auf die Sielwallkreuzung gefahren und haben diese für ne knappe Stunde lahmgelegt. Im Rahmen der AktionDays die von der Wagengruppe Sand im Getriebe ausgerufen wurden wollten wir auch in Bremen ein kleines Zeichen setzen für mehr Freiräume und gegen Kriminalisierung von Wagenleben. Im Anschluss daran gabs noch ne Sponti durchs Viertel. (mehr…)

1 Kommentar

  1. endofroad 20. Oktober 2014 um 21:06 Uhr
    »Am Abend hatten es die Einsatzkräfte dann mit einer nicht angemeldeten Aktion zu tun: Etwa 70 Aktivisten des linken Spektrums blockierten gegen 19.30 Uhr teilweise mit Fahrzeugen kurzzeitig die Sielwallkreuzung. Anschließend zog die Gruppe in die Lüneburger Straße, wo die Demonstration beendet wurde. Die Ermittlungen wegen eines eventuellen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz dauern an. […]

Episodenfisch

Andreas Strg+C Laun

Man konnte Andreas Laun bislang, bei allen sachlichen Differenzen, selten mangelnde Kreativität vorwerfen. Die immergleichen Hasstiraden gegen Homosexuelle oder Migranten mit falscher Religion waren in formvollendete Märchen verpackt, seine Beiträge gegen Abtreibung bestanden bisweilen aus leicht veränderten Nazi-Pamphleten. Doch jetzt bröckelt die Fassade des konservativen Saubermanns: Plagiiert der Salzburger Weihbischof, um sein strammes Pensum erfüllen und die kath. […]

95 Kommentare

Angezeigt wird der letzte Kommentar.

  1. Ein Fan 20. Oktober 2014 um 20:47 Uhr
    Da wird der Episodenfisch aber noch einmal richtig aktuell :-) Großes Thema bei Radio Vatikan ;-) http://blog.radiovatikan.de/synode-der-medien/

Alleiner Threat - Ego-Fanzine

Schwach!!! + Hysterese in Berlin

Schwach!!! + Hysterese im SO36 in Berlin (17.10.2014) Als damals das Demo-Tape von Hysterese zum Besprechen fürs Trust eintraf, hat es mich sehr schnell begeistert. Schnelle, melodische Musik, als würden Red Dons auf eine Hardcore-Band treffen. Vor allem der zum Teil wechselnde, zum Teil auch übereinander liegende Gesang begeistert mich sofort. […]

1 Kommentar

  1. Mika 20. Oktober 2014 um 17:10 Uhr
    Schon mal hier ein Edit, bevor ich es die Tage auch im Text ändere: die Band nennt es selbst nicht Nerdcore!

torsun

Die Band der Vollidioten!

Das neue Egotronic-Video ist online! TOURDATES & TICKETS Audiolith Webshop Spotify iTunes Tumblr Instagram