Der ganz normale Wahnsinn

Der umstrittene Assoziationsvertrag

WEM GEHÖRT DIE UKRAINE, UND WER WIRD FÜR SIE BEZAHLEN? „Das europäische Parlament und die Oberste Rada – das ukrainische Parlament – haben diesen Dienstag in parallelen und per Videokamera verbundenen Sitzungen den Assoziationsvertrag zwischen den beiden Blöcken ratifiziert. Die Ratifikation bezieht sich nicht auf den ökonomischen – und am meisten umstrittenen – Abschnitt, der mindestens bis Anfang 2016 in der Schwebe bleibt. […]

12 Kommentare

Angezeigt werden die letzten 3 Kommentare.

  1. Felix 17. September 2014 um 13:37 Uhr
    Puschkow: Ukraine für USA und EU unwichtig - Schwächung Russlands ist Hauptziel Außenpolitiker: Sanktionsländer dürfen nicht auf russische Unterstützung hoffen Russischer Vize-Außenminister: Schleichende Nato-Erweiterung muss gestoppt werden Ereignisse in Ukraine dürfen nicht zu neuem Kaltem Krieg führen – Russlands Außenamt Kiew will eine Million ukrainische […]
  2. Felix 17. September 2014 um 14:45 Uhr
    GegenStandpunkt 3-14 erscheint am 26.09.2014 Der Dollar-Imperialismus des 21. Jahrhunderts – oder: Die westliche Wertegemeinschaft in Aktion - Argentinien vs. „Geierfonds“ Ein Dokument der imperialistischen Qualität des grenzüberschreitenden Geschäfts mit Kredit - Das Verfahren Yukos vs. […]
  3. Felix 17. September 2014 um 14:51 Uhr
    GS 3-14: Der Dollar-Imperialismus des 21. Jahrhunderts – oder: Die westliche Wertegemeinschaft in Aktion (PDF) Die Partnerländer des sogenannten Westens haben sich einer alles bestimmenden ökonomischen Staatsräson verschrieben: dem private Eigentum und seiner Vermehrung. Der Erwerb von Dollars resp. […]

mapec.blogsport.de

Mapec LIVE beim Konzert zur Ausstellung HERZSCHWESTER

Medien-Info zum Konzert bei kommunal

1 Kommentar

  1. Administrator 17. September 2014 um 07:18 Uhr
    Ergänzung: Dies wurde heute per Emailverteiler durch den wohllöblichen Kapellmeister A.S. versandt: Miltenberg ist die lieblichste Stadt des kompletten Freitags! Und übrigens, Liebe Zeitgenossen & ZeitgenießerInnen, ist dieser Hinweis für alle Persönlichkeiten im GROßRAUM ASCHAFFENBURG mit dem dicken großen Seltenheitsausrufezeichen geschmückt. […]

riot_nrrrd

(Not) being Raul Krauthausen

michel-petrucciani-a-ete-emporte-a-l-age-de-36-ansEine Polemik. Ganz viele Menschen auf der Welt sehen gleich aus: Alle Schwarzen Menschen sind z.B. Drogendealer und Asiat_innen kann mensch (als Weiße_r, aber psssst) sowieso nicht auseinanderhalten. Auch die Frage, warum wohl alle Menschen mit Trisomie 21 gleich aussähen, beschäftigt zahlreiche User_innen in diversen Frage-Antwort-Foren wie gutefrage.net und cosmiq.de: Klick. […]

2 Kommentare

  1. Raul 16. September 2014 um 21:59 Uhr
    Oh man. Das ist mir jetzt echt unangenehm.
  2. riot_nrrrd 17. September 2014 um 02:52 Uhr
    aber du bist doch nicht wirklich überrascht davon, oder? ;-)

Felix Werdermann

Googles größtes Geheimnis

Justizminister Heiko Maas will, dass Google den Such-Algorithmus „transparent“ macht. Wie soll das gehen? Es gibt nur eine Lösung: eine öffentlich-rechtliche Suchmaschine Von Felix Werdermann weiterlesen auf freitag.de Bisher ist die Financial Times nicht als Satire-Zeitung aufgefallen. Doch was Bundesjustizminister Heiko Maas dort jetzt in einem Interview verlangt, ist schlicht ein Witz. Der Google-Konzern solle offenlegen, wie genau seine Suchmaschine funktioniert. […]

1 Kommentar

  1. Bernd 17. September 2014 um 02:22 Uhr
    Und die Leistungsschutzrecht-Snippets dieser öffentlich-rechtlichen Suchmaschine werden dann ebenfalls aus Steuermitteln bezahlt? Dann haben wir eine "auf­ge­klär­te Öf­fent­lich­keit", die sich ihre Informationen bei Medien besorgt, die de facto vom Staat "unterhalten" - sprich: bezahlt - werden? Hand, füttern, beissen?

in defense of lost causes

Was bedeuten die Erfolge der AfD bei den Wahlen in Thüringen und Brandenburg für die Antifa in MV?

Nach der Landtagswahl in Sachsen ist die Alternative für Deutschland in zwei weitere Landesparlamente eingezogen. Nach den vorläufigen Ergebnissen der Auszählung in Thüringen und Brandenburg zieht die AfD mit jeweils 10,4 % in den Erfurter - und 12,0 % in den Potsdamer Landtag ein*. Was bedeutet dieses neuerliche Erfolgsergebnis für die antifaschistische Linke in Mecklenburg-Vorpommern?** (mehr…)

9 Kommentare

Angezeigt werden die letzten 3 Kommentare.

  1. FBB 16. September 2014 um 06:50 Uhr
    Endlich! Eine Auseinandersetzung mit der AfD ist überfällig.
  2. distantlights 16. September 2014 um 18:33 Uhr
    Auch wenn es verlockend ist, jetzt wo das Thema - ob man nun will oder nicht - auf dem Tisch liegt, die eigenen Deutungen in eine Art Brainstorming einzuspeisen, sollte nicht eine andere Aufgabe vergessen werden, die nun ebenfalls anstehen sollte. Ich meine, dass umfassende Zusammentragen von Informationen und verfügbaren Wissen über die Partei und ihre Mitglieder. […]
  3. George Taylor 16. September 2014 um 21:29 Uhr
    Mir gefällt die Stoßrichtung des Artikel. Insgesamt glaube ich aber, dass bzgl. der AfD seitens der politikwissenschaftliche Analyse bereits schon viel richtiges gesagt worden ist. Es scheint sich der Konsens durchzusetzen, dass es sich bei AfD nicht um eine rechtspopulistische oder gar rechtsextremistische Partei handelt. Allein die Dimension rechts-links ist irreführend, weil eindimensional. […]

jacker's 2Cents..

Review: Bill & Ted's verrückte Reise durch die Zeit - Bill & Ted's Excellent adventure (1989)

Jahr: 1989 Genre: Komödie, Schwachsinn Regie: Stephen Herek Drehbuch: Ed Solomon, Chris Matheson Kamera: Tim Suhrstedt Musik: David Newman Meinung: Lang her das letzte Mal, jetzt der Re-Re-Re-Rewatch. Fazit: Puh! Keanu Reeves und Alex Winter verkörpern durch debiles Spiel ihre noch debileren Figuren in einer absolut grenzdebilen Story. Weiter kann man die überdrehte Idiotie dieser ganzen Sache hier nicht mehr steigern. Die Definition von bedil auch nicht. […]

2 Kommentare

  1. Flo Lieb 16. September 2014 um 18:52 Uhr
    Einer meiner Lieblingsfilme, ich verdoppele deine Wertung :)>-
  2. jacker 16. September 2014 um 19:12 Uhr
    Ich glaube, wenn ich ihn als Kind noch zwei bis drei mal mehr gesehen hätte, könnte die Sicht darauf mit 20 Jahren Abstand auch weit weniger kritisch ausfallen. Ab und an geht eine derartige Vollblödelei auch mal. Aber der Nostalgie Zug ist abgefahren :((

Der ganz normale Wahnsinn

Pressespiegel: Komsomolskaja Prawda, 19.3.

DER MAIDAN, DIE EU UND DIE USA Interview mit Alexander Jakimenko, dem bisherigen Chef des Ukrainischen Geheimdienstes SBU (Auszug) KP: … nach Ihren Informationen, entstand die Bewegung auf dem Maidan spontan, oder war sie gründlich vorbereitet? A.J.: Einerseits war sie spontan, andererseits war das eine Aktion, die mehr als ein Jahr vorbereitet worden war. […]

572 Kommentare

Angezeigt werden die letzten 3 Kommentare.

  1. Neoprene 16. September 2014 um 13:31 Uhr
    Zu Nestors "Ein schönes Beispiel dafür ist Griechenland, das bis zum Ausbruch der Eurokrise das dritthöchste Militärbudget im Vergleich zum BIP weltweit hatte, nach USA und GB." Aber trotzdem hat Griechenland immer sich immer überlegt, was es sich leisten kann und was nicht. […]
  2. Felix 16. September 2014 um 14:24 Uhr
    Doppeltes Ja zur Partnerschaft "Die Parlamente der Ukraine und der Europäischen Union (EU) haben ihr als historisch geltendes Assoziierungsabkommen verabschiedet. Die Volksvertretungen in Kiew und Straßburg nahmen die Vereinbarung praktisch zeitgleich an. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko würdigte das Abkommen als "ersten Schritt" seines Landes in die EU. […]
  3. Nestor 16. September 2014 um 17:39 Uhr
    @an alle Ich ersuche, diese Debatte unter meinem neuesten Beitrag http://nestormachno.blogsport.de/2014/09/16/der-umstrittene-assoziationsvertrag/ weiterzuführen, da dieser Thread mit über 570 - teilweise recht langen - Kommentaren jetzt schon äußerst schwerfällig und unübersichtlich geworden ist.

kommunal - Geschichte, Kultur und Politik

Zurück aus dem Sommer, der keiner war

Redaktion kommunal Wir sind wieder da. Das Wetter war bescheiden, der Urlaub zu kurz, die Michaelismesse wie immer, das TV-Programm (Ausweich bei schlechtem Wetter) war langweilig, über Facebook erreichten uns seltsame Bilder und Filmchen (Hunde, Katzen und sexistische Mangafiguren) - und die Leserinnen und Leser dieses Blogs haben uns wieder keine aufmunternden Worte ("Ihr seid die Größten, Besten, Tollsten") und Bestechungsgeschenke geschickt. Naja, immerhin auch keine Drohbriefe. […]

3 Kommentare

  1. Hans O. 15. September 2014 um 11:49 Uhr
    Was ich ganz vergaß zu sagen: "Ihr seid für mich die Größten, Besten und Tollsten." Grüße aus Aschaffenburg
  2. Administrator 16. September 2014 um 11:21 Uhr
    Na also, geht doch! :-)
  3. Schippe drauf 16. September 2014 um 14:38 Uhr
    Kommunal = die letzte Bastion kritischen Denkens im hohen Norden der nordbayerischen Provinz